Netzwerkdose oder Patchfeld nach TIA-568A / TIA-568B Standard auflegen

Hier möchte ich zeigen, wie Sie eine Netzwerkdose oder ein Patchfeld nach dem Standard TIA-568A  bzw. dem älteren und daher weiterverbreitetem Standard TIA-568B auflegen. Ein richtig oder falsch gibt es in diesem Falle nicht. Mein neu verkabeltes Büro habe ich auch noch nach dem älteren TIA-568B aufgelegt.

In diesem Artikel möchte ich nur das Auflegen selber zeigen. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mich mit der Planung eines Netzwerkes sowie den unterschiedlichen Schirmungen (U/FTP, S/UTP, F/UTP, SF/UTP, S/FTP, F/FTP, SF/FT) und Kabelsorten ( Cat. 5e, Cat 6a, Cat 7) auseinandersetzen.

Als Werkzeug benötigen Sie ein LSA-PLUS Anlegewerkzeug (wird oft auch als Auflegewerkzeug bezeichnet). Dieses Spezialwerkzeug gibt es als Low-Budget Variante schon ab 5 €. Qualitativ hochwertiges Werkzeug von Krone oder Knipex ist im Fachhandel bereits ab ca. 35 € zu haben. Ein Netzwerkkabeltester kann bei Problemen helfen. Eine einfache Variante die z.B.  Unterbrechungen und offene, kurzgeschlossene und falsche Belegungen anzeigt,  ist als Low Budget Variante  für ca. 15 € zu bekommen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass dieser auch einen manuellen Prüflauf unterstützt (diese Funktion ist in dieser Preisklasse nicht immer vorhanden).

Benötigtes Werkzeug:

  • LSA+ Anlegewerkzeug
  • kleine Schere (Nagelschere)
  • Schraubendreher (Kreuzschlitz)
  • Cuttermesser (oder vergleichbar)
  • Seitenschneider

„Netzwerkdose oder Patchfeld nach TIA-568A / TIA-568B Standard auflegen“ weiterlesen