Thermaltake – Element Q + POV ION330

Für meinen kleinen Intel Atom 330 war ich auf der Suche nach einem Gehäuse. Mit dem Thermaltake – Element Q (VL52021N2E) hatte ich schnell ein günstiges, optisch ansprechendes und qualitativ hochwertiges Gehäuse mit 200Watt Netzteil gefunden. Die Größe des Gehäuses sowie das 200 Watt Netzteil bietet hierbei die Möglichkeit eine stärkere Grafikkarte nachzulegen. Die 32GB Patriot SSD aus der Warp Serie hatte ich auch noch übrig, so drängte sie sich förmlich auf. Als Betriebssystem verwende ich aktuell Ubuntu. Ursprünglich war geplant, den Rechner als kleine Surfstation zu betreiben allerdings würde er sich auch gut als Mediaportal Client für das Schlafzimmer eignen…

Hier ein paar Details zum Mainboard:

Hersteller / Modell Point of View / POV330
Prozessor Intel Atom 330 – Dualcore 1,6GHz
Chipsatz Nvidia MCP7A-ION
Grafikkarte (Onboard) nVIDIA GeForce 9400M (max. 512MB)
Audio Chipsatz Realtek ALC662 (5.1 Kanal mit optischem Ausgang)
Arbeitsspeicher 4GB ADATA SO-DIMM  DDR2-800 Kit (PC2-6400S CL5)
USB 6x USB 2.0
SATA 4x Sata, RAID 0, 1, JBOD
Netzwerk 10/100/1000
PCI Slot 1x PCI-Express 16x
sonstiges PS/2, interner COM-Port

 

Der „große“ Intel Atom 330 bietet neben den beiden Kernen auch Hyper-Threading, daher zeigt der Taskmanager auch vier logische Prozessoren an. Das Board bietet eine ordentliche Ausstattung mit Gigabit-Ethernet und der Möglichkeit, ein Raid 1 zu betreiben.

Wie üblich statte ich auch dieses Board direkt mit dem Maximum an Arbeitsspeicher aus. Gerade bei den etwas „schwächeren“ Prozessoren kann man mit dem entsprechendem Betriebssystem ganz ordentlich arbeiten. So lief auf dem guten Stück auch schon ein Microsoft Server 2008R2 und das sogar recht flott.

Die SSD

Interessant sind besonders die Daten der32GB SSD Platte. Auch wenn ich zugeben muss, die Anschaffung zum damaligen Zeitpunkt war viel zu früh und viel viel zu teuer 🙂 Die heutigen Generationen bieten eine deutlich höhere Performance.

„Thermaltake – Element Q + POV ION330“ weiterlesen

HTPC für Heiko

Wie bereits im letzten Post angekündigt, möchte ich kurz den HTPC von Heiko vorstellen. Bei diesem System galt es die Vorgabe von 500 € einzuhalten und gleichzeitig ein Gehäuse zu finden, das nicht breiter als das vorhandene Sideboard sein sollte. Die Auswahl der Komponenten wurde vom Budget vorgegeben. Folgende Konfiguration kam dabei raus:

Gehäuse Lian Li PC-V351
Board Gigabyte GA-MA785GM-US2H
CPU AMD Athlon X2 5050e
CPU-Kühler Scythe BIG Shuriken
Grafikkarte: ATI Radeon HD4200 (Onboard mit 512MB Shared Memory)
RAM 2x Kingston HyperX PC2-6400 (KHX6400D2LLK2-2G)
Netzteil be quiet! Pure Power BQT L7 (350Watt)
Festplatte 1TB Samsung Spinpoint F3
DVD-Laufwerk Sony Optiarc AD-7243S
WLAN-Karte Edimax nMax Wireless 802.11n Draft 2.0 PCI
TV-Karte TeVii S470 DVB-S2 HDTV SAT PCIe
Tastatur Generalkeys 2.4GHz Mini-Funktastatur mit Mausfunktion
Betriebssystem Windows 7 Home Premium

Dank der durchdachten Konstruktion des Lian Li Gehäuses kann das Board mit den Komponenten auf einem Schlitten vormontiert und komplett in das Gehäuse geschoben werden. „HTPC für Heiko“ weiterlesen