Aspekte zum sicheren Webhosting

Aspekte zum sicheren Webhosting

Nicht nur Kleinunternehmer und Selbstständige, sondern auch Freelancer möchten eine eigene Webpräsenz für ein eigenes Forum, für einen Blog oder einen Shop und sind deshalb auf der Suche nach einem guten Hosting-Anbieter. Doch egal, für welchen Anbieter man sich entscheidet oder für welche Lösung, die Sicherheit spielt hierbei eine sehr große Rolle.

Hosting-Produktauswahl

Bereits mit der Hosting-Lösung bestimmt der Kunde wesentliche Aspekte. Dies sind der Speicherplatz wie auch die Datenbank- und Programmierfunktionen. In den meisten Fällen jedoch hat er auf die Sicherheit des Rechenzentrums keinen Einfluss. Doch gerade auf die Sicherheit kommt es an, denn ein nicht erreichbarer Server nützt nichts und ebenso auch keine schnelle Festplatte, wenn die Daten verloren gehen.
Die Sicherheit beim Hosting betrifft insgesamt vier Bereiche. Hierzu gehört zuerst die Sicherheit des Rechenzentrums. Dies schließt die Sicherheit des Gebäudes von der ausfallsicheren Stromversorgung bis hin zur Klimatisierung ein. Ein weiterer Bereich ist die Sicherheit des Netzwerkes des Providers wie Firewalls und Instrusion-Prevention-Systeme. Der dritte Bereich ist die Sicherheit der Produkte wozu Backups gehören, Betriebssystem-Updates, Software-Updates sowie alle Maßnahmen zur Systemüberwachung. Natürlich gehört hierzu auch der Service des Providers und der Support. Der vierte Bereich betrifft die administrative Produktsicherheit. Diese hängt vom jeweiligen Online-Projekt ab und muss auch durch das Online-Projekt gewährleistet werden.

Steuerbare Produktsicherheit

Allein die Sicherheit der Produkte kann vom Kunden dadurch beeinflusst und gesteuert werden, das er das richtige Produkt wählt und dieses fachmännisch nutzt. Die unterschiedlichen Anbieter des Webhosting und deren angebotenen Hosting-Produkte bieten unterschiedliche Sicherheitsmerkmale. Das Shared-Hosting bietet wenig steuerbare Sicherheitsoptionen während ein dedizierter Root-Server mehr steuerbare Sicherheitsoptionen bietet. Auch die Sicherheitseigenschaften von virtuellen Servern unterscheiden sich von denen einer Cloud. Alle Hosting-Angebote jedoch haben auch gemeinsame Aspekte. Zu diesen zählen unter anderem die regelmäßigen Backups als Vorsorge gegen Datenverlust. Wichtig sind zudem die regelmäßigen Uptdates des jeweiligen Betriebssystems sowie der Software. Vor allem kritische Sicherheits-Updates sollten Vorrang haben, um Cyber-Attacken aller Art verhindern zu können. Umsichtiges Surfen sowie eine gute Antivirensoftware schützt den eigenen PC noch effektiver. Die Antivirensoftware kann zudem auf Sicherheitslücken aufmerksam machen, so dass vorbeugend darauf reagiert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.