Praktischer Netzwerkkleinkram

Hier möchte ich eine kleine Sammlung an praktischen Netzwerkbefehlen und kleinen Scripten für meine Leser zusammenstellen. Dieser Artikel ist im Gegensatz zu den anderen nicht so ausführliche gehalten. Hier möchte ich nur eine Basis schaffen und Anregungen geben. Für jeden sollte aber etwas dabei sein. Die Sammlung werde ich nach und nach erweitern. Also ruhig mal reinschauen.


Netzwerklaufwerk per Batch-Datei verbinden

Hier ein kleines Script welches zuerst alle vorhandenen Netzwerklaufwerke trennt und dann mit Benutzername und Password verbindet. Hier möchte ich darauf hinweisen das dies ein Sicherheitsrisiko darstellt da Benutzername und Password im Klartext gespeichert werden. Damit das ganze etwas eleganter ist wird bevor er versucht die Verbindung her zu stellen der entsprechende Rechner angepingt. Sollte dieser nicht erreichbar sein wird der „net use“ Befehl nicht ausgeführt und es erscheint eine Fehlermeldung.

Die Variablen im Überblick:

  • RECHNER  = Name oder IP-Adresse
  • FREIGABE = Freigabename
  • USER = Benutzername
  • PASSWORD = Passwort
  • Z = Laufwerksbuchstabe
@echo off
ping RECHNER -w 25 -n 1 | FIND "TTL" > NUL
if not errorlevel 1 (
net use * /delete /yes
net use Z: \\RECHNER\FREIGABE /user:USER PASSWORD>NUL && echo Laufwerk erfolgreich verbunden.
exit
else goto :ende
)
:ende
echo Laufwerk konnte nicht verbunden werden.
echo Rechner ist nicht erreichbar!
echo Bitte Netzwerkeinstellungen ueberpruefen.
Pause

LPT Druckerport auf Netzwerkdrucker umleiten

Hier eine kleines Script das den LPT Druckerport auf einen Netzwerkdrucker umleitet. Bei Anwendern die lediglich Benutzerrechte besitzen mussdie LPT1 Schnittstelle im Gerätemanager deaktiviert werden. Die Option nennt sich „Gerät nicht verwenden (deaktivieren)“. Dadurch wird LPT1 von Windows 2000/XP als logischer Port und nicht als physikalischer Port erkannt. Nun können auch Benutzer den Druck umzuleiten.

Die Variablen im Überblick:

  • LPT = LPT Druckerport (Port 1 = LPT1,LPT2)
  • RECHNER  = Name oder IP-Adresse
  • FREIGABE = Freigabename des entsprechnden Druckers

Hier der kleine Dreizeiler

@echo off
net use LPT /delete
net use LPT \\RECHNER\FREIGABE

Zur Sicherheit wird auch hier erstmal eine evtl. bestehende Verbindung gelöscht bevor Sie wieder angelegt wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.