Immer up to date mit Secunia Personal Software Inspector (Version 2.0)

Es ist nicht einfach, bei der Fülle an installierten Programmen und Tools immer das aktuelle Sicherheitsupdate (auch Sicherheitspatch, Hotfix oder Service Release genannt) zu installieren bzw. überhaupt zu bemerken, dass ein Programmupdate vorhanden ist. Mit dem kostenlosen Tool „Personal Software Inspector (PSI)“ der Sicherheitsfirma Secunia können alle installierten Programme und Tools überprüft werden.

Der Personal Software Inspector scannt dabei das gewünschte Laufwerk nach Anwendungen und vergleicht die gefundenen Programmversionen mit der Onlinedatenbank von Secunia ab. Stellt dabei PSI fest, dass ein Update für ein Programm verfügbar ist, kann je nach Schnittstelle das Update automatisch installiert werden oder es wird auf die entsprechende Downloadseite des Herstellers verlinkt. Der Personal Software Inspector kann hier heruntergeladen werden. Das Programm ist leider nur in englischer Sprache verfügbar, aufgrund der übersichtlichen und einfach gehaltenen Oberfläche allerdings leicht verständlich.

Die Installation ist einfach und in wenigen Schritten erledigt. Hier kann gleich gewählt werden, wie der PSI mit Updates umgehen soll.

Personal Software Inspector verwenden

Nach der Installation öffnet sich PSI mit folgendem Fenster:

Im Hintergrund wird bereits der PC gescannt. Den Hinweis können Sie mit „Close“ schließen. Der Vorgang dauert je nach Performance des Computers und der Menge an installierten Programmen einen Moment. Nach Abschluss des Suchvorgangs bekommen Sie bereits die ersten Informationen.

Der System Score (misst die Sicherheit des Systems in %) beträgt an diesem Rechner 85 %. Es wurden 8 als unsicher eingestufte Programme gefunden und 4 die nicht mehr weiter entwickelt werden. 69 Programme sind aktuell. Mit einem Klick auf „Dashboard“ gelangen Sie zum Hauptfenster.

Hier habe ich den Systemstatus noch mal hervorgehoben. Klicken Sie wie im folgenden Fenster zu sehen auf „Scan Results“.

Nun sehen wir eine Übersicht mit den gefunden Programmen, den entsprechenden Informationen dazu und der Option, Updates sofort zu installieren bzw. je nach Möglichkeit  zu der Programmseite oder dem entsprechendem Download zu verlinken.

Hier möchte ich exemplarisch das Updaten von ImgBurn durchführen. Dazu klicken wir lediglich auf „Approve Update“.

PSI beginnt mit seiner Arbeit und zeigt das jeweilige Stadium des Fortschritts an.

Nachdem alle gewünschten Updates installiert wurden kehren wir zum „Dashboard“ zurück. Hier können wir nun sofort sehen, dass sich unser Security Score von 85 % auf 96 % erhöht hat. Im roten Kasten habe ich wieder die relevanten Daten hervorgehoben. Wie zu sehen, wurden 5 unsichere Programme upgedatet und ein End-of-Live Produkt. Zwischenzeitlich hatte ich einen erneuten Suchlauf gestartet, daher unterscheiden sich die Ausgangszahlen (Total Scan Results).

Hier noch ein paar weitere Screenshots aus dem Programm:

Nettes Features sind z.B. die Statistiken die vom Dashboard aus erreicht werden können.

Alternativen:

Wie üblich möchte ich natürlich auch Alternativen Vorstellen. Eine Alternative ist Software Informer oder der FileHippo Update Checker. Mit Secunia PSI bin ich bisher immer gut gefahren und habe mich deshalb nie intensiv mir Alternativen beschäftigt.

Wer solche Tools nicht nutzen möchte, hat verschiedene Optionen sich auch auf anderen Wegen über Programmupdates auf dem Laufenden zu halten. Dies ist aber weitaus komplizierter. Mann kann sich bei Downloadportalen wie  Chip informieren lassen, wenn es eine neue Version eines bestimmten Programmes gibt. Evtl. bietet auch der Hersteller einen Newsletter an oder man abonniert einen Thread in einem Forum, in dem auf Programmveröffentlichungen bzw. Updates hingewiesen wird.

weiterführende Links:

Secunia bei Heise

Ein Gedanke zu „Immer up to date mit Secunia Personal Software Inspector (Version 2.0)“

  1. Früher gab es eine deutschsprachige Version. Als 77-jähriger Laie habe ich zu wenig Computer-Englisch Kenntnisse. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.