Mein Sony VAIO VPCEB2G4E (E Serie)

Da ich beruflich und privat etwas flexibler sein muss, habe ich mir nun auch ein Notebook zugelegt. In meinem Fall habe ich mich für ein Einsteigerlaptop der E-Serie aus dem Hause Sony entschieden. Hier ein paar der wichtigsten Daten in der Übersicht.

Modell Sony VAIO VPCEB2G4E (E Serie)
Prozessor Intel Core i3 350M (2,26GHz)
Grafikkarte ATI Mobility Radeon HD 5470 (512MB)
Monitor 15.5″ (39,4 cm) / 1366 x 768 (HDWXGA)
Chipsatz Intel HM55 Express
Arbeitsspeicher 4GB (DDR3-1333)
Festplatte TOSHIBA MK5065GSX
DVD/BluRay Laufwerk Pioneer BDC-TD03
WLan 802.11 b/g/n
LAN 10/100/1000 MBit
Bluetooth: v2.1 + EDR
eSATA 1
USB 2.0 4
Express Card (34) 1
Grafikkartenanschlüsse VGA, HDMI
Cardreader SD/MS
Webcam ‚Motion Eye‘ Webcam mit Mikrofon (0,3 Megapixel)
Gewicht 2.7 Kg

Da ich den Laptop nicht nur privat sondern auch beruflich verwende, ist die Festplatte mittels TrueCrypt vollständig verschlüsselt. Nicht auszudenken was passieren könnte wenn z.B. nach Verlust oder Diebstahl die vorhanden privaten- oder beruflichen Daten Fremden zur Verfügung stehen könnten.
Da ich das Notebook wie bereits erwähnt nicht nur privat einsetze, musste die vorinstallierte Windows 7 Home Premium Version (x64) einer Ultimate N Version weichen. Dabei musste auch die Recovery Partition dran glauben… Im Sony Support Center lassen sich die einzelnen Treiber und Programme  problemlos herunterladen. Installationsmedien werden von Sony wie von vielen anderen Herstellern nicht mehr beigelegt.

Optik:

Klarer Pluspunkt für das stylische Auftreten. Der integrierte Ziffernblock in der Tastatur ist in dieser Preisklasse kein Alleinstellungsmerkmal mehr, die Verarbeitung der Tastatur allerdings schon. Bei einigen Vergleichsmodellen die ich mir angeschaut habe, klapperten die Tasten oder sie hatten einen schwammigen Druckpunkt.

Technik:

Wie bereits in der Tabelle zu erkennen bietet das Sony nicht nur einen eSATA Anschluss, sondern auch eine Bluetooth-Schnittstelle. Die Netzwerkausstattung ist mit WLan b/g/n und 10/100/1000 Base Ethernet vollständig. Der  Expresscardslot (34mm) bietet eine Erweiterungsmöglichkeit. Das BluRay-Laufwerk in Verbindung mit der ATI Radeon HD 5470 Mobility Grafikkarte sollte für eine problemlos HD-Wiedergabe ausreichen. Um das Laptop an einen Full HD fähigen Monitor oder Fernseher anzuschließen ist ein HDMI Ausgang verfügbar. Das glänzende Display der  Größe  15.5″ (39,4 cm) mit der Auflösung von 1366 x 768 (HDWXGA) gibt auch keinen Anlass zur Kritik. 4 USB 2.0 Anschlüsse (einer davon als eSATA USB Kombiport), Cardreader und Webcam machen den Funktionsumfang vollständig.

Fazit:

„Edles Allround-Design-Notebook im Einstiegsbereich“ so bezeichnet Sony das Modell und dem kann ich zustimmen. Dabei handelt es sich aber nicht um einen Blender. Die Verarbeitung der Tastatur muss als vorbildlich bezeichnet werden. Die Ausstattung ist mit e-SATA, Bluetooth, Webcam, Expresscardslot und BluRay-Laufwerk komplett. Das Touchpad ist mit der genarbten Oberflächen gewöhnungsbedürftig und kann bei Dauernutzung als störend empfunden werden. Die Akkulaufzeit ist mit 2 bis 2,5 Stunden, die ich im Schnitt erreiche, allerdings kein Top-Wert.

Hier noch ein paar Bilder.

Ein Gedanke zu „Mein Sony VAIO VPCEB2G4E (E Serie)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.