Meine neue: Western Digital WD20EARS Caviar Green

Für meinen kleinen Home Server musste wegen akutem Platzmangel eine neue Festplatte her. Mit der WD20EARS war auch schnell das passende Modell gefunden: groß, leise und stromsparend.

Western Digital WD20EARS

Natürlich habe ich die Platte nach dem Einbau einem kleinen Performance-Test unterzogen. Wie bereits erwähnt soll die Platte in meinem Home Server ihren Dienst verrichten, dabei handelt es sich um ein Intel Atom 330  mit 4GB Ram und Windows Server 2008 R2 als Betriebsystem. Den Test habe ich mit der leeren und frisch partitionierten Festplatte durchgeführt.

Facts:

Formfaktor 3,5″
Kapazität: 2 TB
Schnittstelle: Serial ATA-300
Cache: 64 MB
U/min 5400-7200
Merkmale: S.M.A.R.T., IntelliSeek, StableTrac, Perpendicular Magnetic Recording (PMR), IntelliPower, NoTouch-Ramp-Ladetechnologie, GreenPower-Technologie
Lautstärke: Ruhe 24 dB(A)
Betrieb 29 dB(A)
Stromverbrauch: Start 21 Watt
Lesen/Schreiben 6 Watt
Ruhezustand 3.7 Watt
Standby 0.8 Watt
Sleep 0.8 Watt
Temperaturen: Min Betriebstemperatur 0 °C
Max. Betriebstemperatur 60 °C

Die Leistungsdaten können sich sehen lassen. Für den Einsatzzweck als Netzwerk- und Backuplaufwerk absolut ausreichend. Zum Vergleich habe ich zwei weitere Platten einem Benchmark unterzogen, damit ein Anhaltspunkt vorhanden ist. Zum Test mussten antreten Samsung SpinPoint F1 1000GB, 32MB Cache, SATA II (HD103UJ) und Western Digital Caviar Green 1000GB, 32MB Cache, SATA II (WD10EADS).

Festplatte Lesen – Minimum Lesen – Maximum Lesen – Durchschnitt Zugriffszeit
Western Digital WD20EARS 51,9 MB/s 126,4 MB/s 89,9MB/s 16,4 ms
Western Digital WD10EADS 48,7 MB/s 107,3 MB/s 85,7 MB 16,3 ms
Samsung SpinPoint F1 (HD103UJ) 54,4 MB/s 114,0MB/s 89,6MB 13,5 ms

Ein Gedanke zu „Meine neue: Western Digital WD20EARS Caviar Green“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.