Unser HTPC

Durch die Renovierung unseres Wohn- und Esszimmers sollte auf Wunsch meiner „besseren Hälfte“ der Beamer zugunsten eines LCD-Fernsehers aus dem Wohnzimmer verschwinden. Durch die Neugestaltung des Wohnraums wurden die Lautsprecherkabel Unterputz verlegt und zusätzlich auch noch ein Netzwerkanschluss in der Nähe des TV realisiert. Um das Wohnzimmer nicht wieder mit allerlei Geräten wie Digital-Receiver, DVD- und  BluRay-Player, Laptop und Multimedia-Player zu überladen, suchte ich nach einer Alternative. Die „All-in-One“ Lösung sollte folgende Merkmale aufweisen.

  • DVD- und BluRay-Wiedergabe
  • Digital TV mit Timeshift und Dualtuner (ein Programm sehen, ein anderes aufzeichnen)
  • Musikplayer für Audio-CDs, mit mp3, FLAC und Webstream Wiedergabe
  • Internetzugang mit Browser
  • Videoplayer mit Unterstützung aktueller und zukünftiger Videoformate
  • Zukunftssicher

Nachdem die Liste mit den Anforderungen gemacht war, wurde schnell klar: Ein solches Gerät gibt es nicht. Einzig allein ein PC könnte alle gewünschten Funktionen erfüllen. So stand schnell fest, ein HTPC muss gebaut werden. Linux als mögliche Plattform schied aufgrund der nicht ganz einfach zu handhabenden BluRay Unterstützung aus. Das Windows Media Center konnte mit den eingeschränkten Möglichkeiten auch nicht überzeugen. Daher fiel die Wahl auf MediaPortal, ein Open Source Projekt, das mit unzähligen Plugins erweitert werden kann.
Fairerweise muss man sagen, dass MediaPortal keine „out of the box“ Lösung ist. Hier sind teilweise tiefere Systemkenntnisse von Nöten, um einen reibungslosen Betrieb zu ermöglichen. Dies beginnt bereits bei der Hardwareauswahl und setzt sich über die Auswahl von Treibern und deren Konfiguration fort.

Hier die Konfiguration unseres HTPC:

Hardware:

  • Gehäuse: Chieftec HM-01SL
  • Mainboard: GIGABYTE GA-MA78GM-UD2H
  • Prozessor: AMD Athlon X2 4850e (2x 2,5GHz)
  • Küher: Scythe Shuriken Rev. B
  • Arbeitsspeicher: 4×1 GB Kingston HyperX DIMM DDR2-800
  • Grafikkarte: SAPPHIRE Ultimate HD 4670
  • Netzteil: Seasonic S12II-330GB
  • HDD1: Seagate ST3250410AS 250 GB
  • BluRay Laufwerk: Pioneer BDC-S02BK
  • TV Karte: KNC ONE TV-Station DVB-C Plus
  • CI-Modul: KNC ONE CineView CI-Modul
  • CA-Modul: Alphacrypt Light

Software:

  • Microsoft Windows Vista Home Premium (x86)
  • Mediaportal mit folgenden Plugins: Moving Pictures, My Trailers, My TVSeries

Tastatur:

Sharkoon HD Wireless Keyboard RF Optical

Fernbedienung:

Philips SRM 5100 4 in 1 Multimedia Universal-Fernbedienung

Audio und Video:

TV:

Sony KDL 52Z 4500 + Tronje Wandhalter A8050 (Full-Motion Wandhalter: neigen, schwenken, vorziehen)

AV Receiver:

Pioneer VSX 1015S

Lautsprecher:

Infinity Modulus II

Bilder:

Die MediaPortal-Oberfläche. (aktualisiert am 27.07.2010)

Hier habe ich Euch noch ein paar Bilder des Wohnzimmers gemacht.

Weiterführende Links:

3 Gedanken zu „Unser HTPC“

  1. Erstmal ein Lob.
    Und dann: wo gibt es diesen endgeilen Couchtisch zu kaufen?
    Für die unterputz verlegten Kabel würde dich mein Freund loben. Er hätte an unserem HD-Sat-Receiver auch gerne einen Netzwerkanschluss damit man ihn per Webinterface auch aus der Ferne neue Timer programmieren kann.
    Ne kleine WLAN-Bridge ist ihm zu stromfressend und ich bin gegen irgendwelche wild mit der Heißklebepistole über den Türrahmen verlegte/klebte Kabel, weil wir zur Miete wohnen.
    Grüße aus dem Saarland ins Saarland 😉

  2. Der Couchtisch stammt von Möbel Martin (Dillingen) und nennt sich Oracle. Dieser Shop bietet das gute Stück an Bell & Head Designs. Die Unterputzkabel musste ich machen sonst wäre meine „bessere Hälfte“ mit dem Technikkram nicht einverstanden gewesen.
    Nun will Sie das aber nicht mehr missen…

    DLAN wäre eine Möglichkeit ein Netzwerkanschluss realisieren zu können ohne störende Kabel leider nicht so Preisgünstig…

    LG. Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.