Netzwerkdose oder Patchfeld nach TIA-568A / TIA-568B Standard auflegen

Hier möchte ich zeigen, wie Sie eine Netzwerkdose oder ein Patchfeld nach dem Standard TIA-568A  bzw. dem älteren und daher weiterverbreitetem Standard TIA-568B auflegen. Ein richtig oder falsch gibt es in diesem Falle nicht. Mein neu verkabeltes Büro habe ich auch noch nach dem älteren TIA-568B aufgelegt.

In diesem Artikel möchte ich nur das Auflegen selber zeigen. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich mich mit der Planung eines Netzwerkes sowie den unterschiedlichen Schirmungen (U/FTP, S/UTP, F/UTP, SF/UTP, S/FTP, F/FTP, SF/FT) und Kabelsorten ( Cat. 5e, Cat 6a, Cat 7) auseinandersetzen.

Als Werkzeug benötigen Sie ein LSA-PLUS Anlegewerkzeug (wird oft auch als Auflegewerkzeug bezeichnet). Dieses Spezialwerkzeug gibt es als Low-Budget Variante schon ab 5 €. Qualitativ hochwertiges Werkzeug von Krone oder Knipex ist im Fachhandel bereits ab ca. 35 € zu haben. Ein Netzwerkkabeltester kann bei Problemen helfen. Eine einfache Variante die z.B.  Unterbrechungen und offene, kurzgeschlossene und falsche Belegungen anzeigt,  ist als Low Budget Variante  für ca. 15 € zu bekommen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass dieser auch einen manuellen Prüflauf unterstützt (diese Funktion ist in dieser Preisklasse nicht immer vorhanden).

Benötigtes Werkzeug:

  • LSA+ Anlegewerkzeug
  • kleine Schere (Nagelschere)
  • Schraubendreher (Kreuzschlitz)
  • Cuttermesser (oder vergleichbar)
  • Seitenschneider

Belegungsplan

Pin TIA-568A Farbbeispiel Pin TIA-568B Farbbeispiel
1 grün weiß 1 orange weiß
2 grün 2 orange
3 orange weiß 3 grün weiß
4 blau 4 blau
5 blau weiß 5 blau weiß
6 orange 6 grün
7 braun weiß 7 braun weiß
8 braun 8 braun
Schirm wird aufgelegt wird aufgelegt

Kabel vorbereiten

Zuerst bereiten wir das Kabel vor und entfernen den Mantel auf einer Länge von ca. 8-9 cm. Dies kann von Dose zu Dose oder Patchfeld unterschiedlich sein. Achten Sie darauf, dass die Schirmung nicht beschädigt wird. Nun drücken wir den Geflechtschirm etwas zurück und können diesen mit der kleinen Schere auf ca. 1 cm zurechtstutzen. Je nach Möglichkeit empfiehlt es sich, gleich alle Adernpaare von ihrer Schirmung zu befreien.

Anlegen / Auflegen

Zuerst befestigen wir den Schirm bzw.  die Zugentlastung. Damit bleibt das Kabel erst mal in der richtigen Position. Im nächsten Schritt legen wir die Kabelpaare lose über den Anschlussblock. Darauf achten, dass der Folienschirm nicht in die Schneidklemmen ragt. Die paarweise Verdrillung sollte bis zum letztmöglichen Punkt führen. Zum Eindrücken der Kabel in die Klemmleiste wird nur das Anlegewerkzeug verwendet! Kein anderes Hilfsmittel wie z.B. Schraubendreher, Spachtel oder Sonstiges! Wenn das Anlegewerkzeug korrekt angesetzt ist, drücken Sie es in einem Schritt nach unten. Dabei wird das überstehende Kabel gleichzeitig abgeschnitten. Diesen Arbeitsschritt wiederholen wir nun bis alle Kabel in der richtigen Reihenfolge aufgelegt sind.

BTR-Netzwerkdose

Setec-Netzwerkdose

Auflegen

Die Detailbilder habe ich mit einer Setec Dose gemacht. Dies war zum Fotografieren einfach günstiger.

Ergebnis (Netzwerkdose/Patchfeld)

 

Anmerkungen:

  • Machen Sie ruhig erst mal eine Trockenübung, bevor Sie versuchen wie ein Profi in den unmöglichsten Positionen das Netzwerkkabel aufzulegen.
  • Als Verlegekabel würde ich bei einer neuen Installation auf Cat. 6 bzw. je nach Preis Cat. 7 F/FTP oder besserer S/FTP Schirmung achten. Dieses ist dann unempfindlicher gegenüber Störeinflüssen z.B. von Stromleitungen.
  • Beim Einziehen der Kabel gerade am Patchfeld ist es sinnvoll, sich die entsprechenden Kabel mit Informationen zu versehen. Zu welcher Dose gehört das Kabel. So haben Sie es beim Anlegen auf dem Patchfeld einfacher.
  • Dokumentieren Sie so ausführlich wie möglich ihre Verkabelung. Wird später etwas umgebaut oder muss ausgetauscht werden, haben Sie deutlich weniger Aufwand.

Die häufigsten Fehler:

  • Kabel/Adern vertauscht
  • Schlecht/falsch aufgelegt (kein richtiger Kontakt)
  • Beschädigung der Adern (z.B. durch Quetschungen oder Bruch)
  • Falscher Port (Kabel verwechselt, man ist am falschen Port oder der falschen Dose)

Weiterführende Links:

Hersteller:

Shop

Da ich doch häufiger angeschrieben werde mit Fragen zur Installation und einzelnen Produkten möchte ich euch hier einen Shop Vorstellen/Empfehlen:

Glasfaserinfo

Die ist keine einfache Werbung sondern eine Empfehlung. Neben den Shop bietet Torsten Zeller ein kompetentes und Umfassendes Forum mit mehr als 8.000 Benutzern und über 50.000 Beiträgen. Also schaut euch dort einmal um.

13 Gedanken zu „Netzwerkdose oder Patchfeld nach TIA-568A / TIA-568B Standard auflegen“

  1. Hallo D. Meiers,

    das Bild war nur Symbolisch gemacht um eine andere Art von Dose zu zeigen. Wenn ich noch mal eine Setec-Dose in der Hand habe werde ich ein korrigiertes Bild machen.

    LG, Kai

  2. Super Anleitung. Super Bebildert. Danke. Hätte dringend brauchen können, als ich vor Jahren mein Büro eingerichtet habe und der Elektriker verschollen war.

  3. Pingback: Netzwerkprobleme
  4. Hi! Super Anleitung … danke!
    Eine kurze Frage … ich habe zwei Netzwerkdosen, die laut Anleitung mit einem LSA+ Werkzeug angelegt werden müssen.
    Kann ich die Drähte trotzdem mit einem normalen LSA Werkzeug anlegen? Geht es bei dem Unterschied zwischen LSA und LSA+ nur darum wie abgeschnitten wird? Weil wenn ja, dann dürfte das Anlegen als solches ja völlig unabhängig vom Werkzeug sein, oder !?

  5. Guten Abend.
    Habe das Problem, dass ich Netzwerkkabel auf ein Patchfeld und Netzwerkdosen aufgelegt habe und fast bei keiner Ader Kontakt zur Scheidklemme des Patchfeldes noch der Netzwerkdosen habe.
    Kabel ist ein Cat5e mit flexiblen Adern. Ich vermute dass die Schneidklemme nicht durch die Isolierung der Adern kommt.
    Habt ihr vielleicht eine Lösung oder bleibt mir nur Auflöten übrig.
    Kabel austauschen ist leider nicht möglich.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus.

    Dominik

  6. Hi, ich würde nicht an der Dose löten sondern die Kabel versuchen zu verlängern mit Netzwerk Installationskabel. Ob Das später funktioniert kann ich nicht sagen. Dazu müsste man mehr über das Kabel und die Einflüsse die auf das Kabel wirken wissen. Ich habe aber schon etwas ähnliches gesehen das funktioniert hat.

  7. Hallo Kai,
    da ich neu auf diesem Gebiet bin, muss ich nochmal nachfragen: Ist es definitiv egal ob ich nach TIA-568A oder TIA-568B auflege? Warum gibt es die Unterschiede dann überhaupt, wenn es doch egal ist? Wenn möglich bitte ich Dich um eine kurze Erklärung:

    Danke im Voraus

    Grüße

  8. Wieso darf man keinen Scraubendreher verwenden? Damit kann man die Kabel doch auch hineindrücken und sie dann mir einer kleinen Zange abzwicken. Hab das vor Jahren mal ao gemacht ind wa hat funktioniert. Was spricht da dagegen?

  9. Naja, je sauberer gearbeitet wird desto besser das Ergebnis. Ich glaube aber nicht das es deswegen zu einem Problem kommen wird.

    LG, kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.